Work & Travel Road trip Camper Tipps und Tricks

Verantwortungsbewusstes Freedom Camping 

Freies Campen ist zwar kostenlos, aber nicht frei von Verantwortung! 

Egal, ob du in einem Zelt, Camper oder Fahrzeug auf einem öffentlichen Gelände oder auf einem Stellplatz mit wenig oder keiner Einrichtung (zum Beispiel Toilette, Dusche, …) übernachtest: Es ist ganz wichtig, dass du verantwortungsbewusst campst!

Leider ist es in der Vergangenheit oft passiert, dass viele Reisende das freie Campen ausgenutzt haben, Müll und Fäkalien hinterlassen haben oder die Nachbarschaft durch lautes Gebrüll oder Musik gestört haben. 

Grundregeln für Backpacker beim Campen:

  1. Das Campen auf einem Privatgelände ist grundsätzlich verboten.
  2. Reisende müssen ihre eigene Toilette, eigenes Frischwasser und ihr eigenes Abwassersystem mitführen, es sei denn, diese stehen am Stellplatz zur freien Verfügung. (dies gilt nur für Neuseeland)
  3. Müll sowie menschliche Ausscheidungen dürfen nirgends einfach zurückgelassen werden. 
  4. Das Leeren von Bordtoiletten ist ausschließlich an offiziellen Abwasserstationen erlaubt.

Falls du dich nicht daran hältst, drohen dir hohe Geldbußen!

Sicherheit beim Campen:

  • Behalte den Wetterbericht im Auge und sei auch für unerwartete Situation gerüstet. Nimm genügend Vorräte mit und hinterlasse deine Reisedetails und deine Route bei einer Kontaktperson. Parke zum Beispiel auch nicht im Matsch, damit du auch nach einem Regentag wieder problemlos herausfahren kannst.
  • Nutze die CamperMate-App und lies dir die Erfahrungsberichte zu einem Stellplatz durch. Wenn dort Kommentare wie „Ich habe mich in der Nacht nicht sicher gefühlt“ stehen, wäge es gut ab, dort ebenfalls zu campen. 
  • Hör auf dein Bauchgefühl. Wenn du dich auf einem Stellplatz nicht wohl fühlst, dann such dir lieber einen anderen Platz zum Übernachten.

Du möchtest noch mehr erfahren über das Thema Campen, Road Trips und Sicherheit? Dann schau hier vorbei https://worldcatcher.de/backpackerbox/

Happy day,

keep travel 🙂