Neuseeland: Waitomo Cave Tour

Eine Waitomo Cave Tour zu den Glühwürmchen ist unvergesslich. Ein Sprung ins dunkle Nasse, leuchtende Höhle, Abseilen, unterirdische Kathradrale bestaunen. Unser Ausflug bei einer Franz-Josef-Gletscher Wanderung und einer Tour im Waitomo Cave waren ebenso unvergesslich.

Die atemberaubenden Waitomo Cave

Die leuchtende Höhle 

Die Waitomo Höhle befindet sich auf der Nordinsel Neuseelands. 
Die Höhle ist berühmt für ihre Glowworms – das sind tatsächlich keine Glühwürmchen, sondern durchsichtige, wurmförmige Pilzmückenlarven, die an den Decken hängen. 

Diese lassen lange klebrige Fäden herunterhängen, in der Hoffnung, dass durch das blaue Licht Insekten angelockt werden und an den Fäden kleben bleiben. Die Larve holt den Faden mit ihrem Mittagssnack anschließend ein. 

Dieses Naturwunder wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Nachdem wir unsere Neopren-Vollausrüstung inklusive Neopren-Schuhen und Neopren-Mützen übergezogen hatten und aussahen wie die Navy-Seals, ging es mit dem Jeep auf ein Kuhfeld, dann schnell über den Berg und schon waren wir in einer riesigen Höhle.

Lars und Jil sind bereit für die Waitomo Cave Tour.

“Bitte schaltet die Taschenlampen ein.” Ich blickte auf die vielen unterirdischen Wege, Flüsse, Spinnen und Tropfsteine, vor denen ich mich bücken musste. Mit einem Gummireifen ausgestattet ging es dann ins Wasser – Licht aus – Bummmmmm! 

Ein lauter Knall ertönte in der Höhle. Ein Erdbeben? Nein, nur unser lieber Guide. Er löste eine Druckwelle aus und brachte somit die Fäden zum wackeln. Jetzt fingen alle “Würmchen” an zu leuchten und holten ihre Fäden ein, eben in der Hoffnung, etwas hätte angebissen.

Millionen von kleinen blauen Lichtern fing an, über uns zu leuchten. Wir waren sprachlos von der Schönheit dieses Momentes und nur ein Wort bekam ich heraus: WOW! So etwas habe ich noch nie gesehen. 

Das Wasser wurde tiefer und irgendwann schwammen wir auf unserem Reifen durch die leuchtende Höhle. Manchmal wurde es ganz schön eng, sodass kaum der Reifen durch passte. Wir sprangen einen kleinen Wasserfall herunter und rutschten eine “Rutsche” in einen anderen Fluss runter.. 

Lars und Jil bestaunen die Glühwürmchen während der Neuseeland: Waitomo Cave Tour

Nach diesen ganzen Wow-Momenten während der Neuseeland: Waitomo Cave Tour bekamen Lars und ich gar nicht mit, dass wir uns schon seit zwei Stunden in der Höhle befanden. Über eine lange steile Treppe ging es wieder raus ans Tageslicht. Meine Augen mussten sich erst wieder an die Sonne gewöhnen. Und als dies geschah, stand ich schon unter einer warmen Dusche und bekam anschließend einen heißen Kakao – was für ein schöner Tag! 

Kommentare sind geschlossen.