Neuseeland: Nugget Point Leuchtturm / Curio Bay

Eine Aussicht vom Nugget Point

Der Nugget Point ist ein Highlight der Catlins auf der Südinsel Neuseelands: Nugget Point Leuchtturm, Pinguine, Delfine…Erfahre jetzt mehr!

Nuggets und Seehunde

Ich glaub es nicht – sind wir noch in Neuseeland? Strand, Sonne, Meer, Delfine, Palmen… Hallo Karibik! Naja okay, wollen wir es nicht übertreiben.

Die Straße über den Hügel erinnerte mich an die Great Ocean Road in Australien. Wir legten für ein Frühstück mit Blick aufs Meer einen Stopp ein, denn Essen macht gleich viel mehr Spaß mit einem tollen Ausblick. 

Nach der Wanderung zum Leuchtturm, wo uns die Nuggets (das sind keine von McDonalds, sondern vielmehr Steinformationen) überraschten, wanderten wir über die Felsen am Meer zurück. Doch plötzlich tauchte eine große Robbe mit einem Fisch im Mund vor uns auf. Guten Appo!

Dieser Ausblick zählt eindeutig zu den schönsten Postkartenmotiven von Neuseeland: Mini Inseln, einen schneeweißen Leuchtturm und das tiefblaue Meer – wir sind im Paradies.

Entlang des Nugget Points.
Postkartenmotiv des Nugget Points.

Der Nugget Point

Die Straße zum Nugget Point startet in dem kleinen Städtchen Kaka Point und ist mit dem Auto sehr gut befahrbar. Der schneeweiße Leuchtturm am Nugget Point wurde im Jahr 1869 erbaut und thront bis heute 76 Meter über Meer. Der Leuchtturm kann innerhalb von fünf Minuten zu Fuß erreicht werden. Nicht nur die Menschen verlieben sich in diesen Ort sondern auch die Seehunde die sich hier angesiedelt haben. Mit viel Glück kannst du auch Buckelwale, Orcas und Südkapern sehen, auch Delfine können vom Ufer aus immer wieder gesichtet werden. Am besten kannst du die Tiere beobachten in den Morgenstunden oder am Abend bevor die Sonne untergeht.

Gestartet in Neuseeland sind wir am Lake Tekapo, Pukaki & Mt. Cook. In dem Beitrag über Queenstown geht es nicht nur um eine Großstadt.

Kommentare sind geschlossen.