Vietnam Hoi An: Die romantischste Stadt Asiens

Hoi An in Vietnam musst du gesehen haben! Warum eine Reise nach Hoi An so romantisch ist und auf deine Reiseroute gehört, verraten wir dir hier.

Eine Märchenstadt zum Verlieben!

 Ich liege am Strand, die Sonne verschwindet langsam im Meer und der Himmel färbt sich in wunderschöne Farben. Ich denke zurück an die letzten vier Monate und habe unseren neuen Lebensstil langsam realisiert. Nicht in meinen schönsten Träumen hätte ich geglaubt, dass es so toll wird. Ich bin einfach überglücklich: glücklich, dass ich das erleben darf, glücklich, dass ich mit meinem Lieblingsmenschen die intensivste Zeit meines Lebens verbringen darf, glücklich, dass Lars und ich diese extremen Erfahrungen gemeinsam teilen und wir daran wachsen, wie wir es ohne diese Reise nie getan hätten. Ich bin einfach glücklich, dass wir den MUT hatten, unseren Lebenstraum zu erfüllen…

Jetzt sind Disney-Profis gefragt. Kennst du den Film “Rapunzel neu verföhnt”? Kannst du dich an die Szene erinnern, wo Rapunzel auf dem Ruderbötchen sitzt und 100000 Lampions in den Himmel schweben? Du weißt, von was ich spreche? Sehr gut! Dann fällt dir die Vorstellung von diesem wunderschönen und für mich einzigartigen Ort jetzt einfacher. Hoi An – eine der romantischsten Städte der Welt. Die Stadt wird warm von zahllosen Lampions beleuchtet. Leise hört man im Hintergrund romantische Musik. Der Fluss ist komplett mit Wasserkerzen in bunten Papierschirmchen übersäht und Ruderboote fahren mit Liebespärchen hoch und runter. (Also Paris, zieh dich warm an, wenn es um den romantischsten Ort der Welt geht!)

Lampignons in Hoi An.

Hoi An ist eines der beliebtesten Ziele in Vietnam und das auch nicht ohne Grund! Denn hier kommen: 

  • Shopaholics auf ihre Kosten (Du wolltest dir schon immer einmal für wenig Geld dein eigenes Kleid schneidern lassen? Dann bist du hier richtig!)
  • Kulturfreaks zu interessanten Sehenswürdigkeiten
  • Gaumengenießer zu vielen traditionellen Köstlichkeiten  
  • und selbst Badenixen werden nicht enttäuscht, denn Hoi An hat auch einen schönen Strand

To Dos in Hoi An

Über 800 einzelne Objekte in Hoi An wurden 1999 in die Liste des Unesco- Weltkulturerbe aufgenommen. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass die hübschen Häuser die letzten 200 Jahre fast unversehrt überstanden haben. Das Gefühl, in eine andere Welt einzutauchen, hat der westliche Tourist in vielen Orten Vietnams, aber nirgendwo ist die neue Welt so entspannt wie hier. Also kein Wunder, dass die meisten Traveller länger bleiben – so wie wir; aus anfangs zwei Übernachtungen wurden dann ganz schnell fünf. Lars und ich probierten die traditionelle Küche, zum Beispiel durchsichtige Ravioli, die aussahen wie weißer Wackelpudding (manchmal ist es einfach gut, wenn das Auge nicht mitisst). Auch bei einem Streetdance Battle durften wir mit anfeuern. Wir sind einen Wasserbüffel geritten, haben am Strand die Sonne genossen und waren in einem Wasserpuppen-Theater. Am letzten Abend beobachteten wir in einer Bar einen Luftballon-Verkäufer und nach ca. 5 Minuten war uns klar: das sind keine Luftballons für Kinder. Also her damit! Danach folgten verrückte 20 Sekunden in einer anderen Welt. Empfehlen kann ich es nicht, aber wir haken es als lustige Erfahrung ab. 

Hier haben wir uns entschieden weiter nach Ho-Chi-Minh City und Mekong Delta zu fahren. Genauso nach Phu Quoc zu reisen.

Kommentare sind geschlossen.