Vietnam: Hanoi diese Hauptstadt begeistert

Nach spannenden Erlebnissen in Bangkok, mit Elefanten und beim Inselhopping in Thailand ging es für uns weiter nach Hanoi in Vietnam. Wir verraten dir die besten Sehenswürdigkeiten, Highlights, Informationen, Aktivitäten und unsere Geheimtipps…

Wir sind Millionäre!

Von einer einsamen Insel in Thailand ging es wieder ins Großstadtgetümmel nach Hanoi, die Hauptstadt Vietnams. Es ist eine Metropole mit 6,5 Mio. Einwohnern und ist dementsprechend groß, mit quirligen Rollerfahrern und einem hektischen Verkehr.

Nach dem ersten Gang zum Geldautomaten bekamen wir große Augen und hielten mehrere Millionen in den Händen. Wäre echt schön, nur leider in der falschen Währung. (1€ = ca. 24.500 Dong)

Die Stadt hat nicht so viel zu bieten, aber die kleinen Läden und Essensstände an jeder Ecke, die sonderbar schmalen Häuser und ihre Einrichtungen und das Leben, das sich zum Großteil auf der Straße abspielt, geben der Stadt ein gewisses Flair. – Von der Mutter, die morgens ihr Kind in Schuluniform mit aufs Motorbike nimmt, über die Läden, die vorne offen sind, bis zur Familie, die abends vor ihrem Laden/Hotel auf den (Kinder-)Plastikstühlchen hockt und dort isst. Beim Schlendern kamen wir dann schon mal an einer Ziege vorbei, die irgendwo am Baum festgebunden war, oder an ein paar Hühnern, die auf dem Gehweg spazierten. Wir beobachteten alles aus einem kleinen Cafe und ließen am ersten Tag erstmal alles auf uns wirken.

Blumenverkäufer in Hanoi (Vietnam)
Eine kleine Gasse in Hanoi (Vietnam).
Jäger und Sammler...
Straßeneck in Hanoi (Vietnam).
Was das Herz begehrt...

Am zweiten Tag hakten wir das Sightseeing ab, wie das Hoa Lo Prison (das uns sehr traurig machte), ein paar Tempel und zwischendrin mal den bekannten See. Am Abend genossen wir die Atmosphäre auf einer Rooftop Bar. Dort konnte man gut den Trubel beobachten, vor allem im Dunkeln mit den vielen Lichtern überall. – Das war wieder ein Gänsehaut-Moment. 

Wir sind einfach unglaublich glücklich. Das können wir nicht in Worte fassen.

Lars vor einem Tempeleingang.
Im Tempel angekommen.
Die Aussicht von Hanoi.
Das Gefängnis von Hanoi.

Danach ging es für uns weiter nach Sapa, den Ort mit den Reis-Terassen und Hoi An, einer sehr romantischen Stadt.

Kommentare sind geschlossen.