Thailand: In Bangkok backpacking?

Die besten Bangkok Backpacking Tipps: Lieblings-Spots, Insidertipps, Highlights & Infos. Unsere Erfahrungen in der verrücktesten Stadt Südostasiens…

Die Stadt vom Film Hangover Teil 2. Jetzt weiß ich auch, warum sie diese Stadt ausgewählt haben, denn es geht hier einfach drunter und drüber. Es gibt nichts, was es nicht gibt:

Mönche, die auf ihrem iPhone Pokemon go spielen, einen riesigen liegenden Buddha, der dich strahlend anschaut, sowie wunderschöne thailändische Tempel. An jeder Ecke gibt es Fake Klamotten bis hin zu gefälschten deutschen Personalausweisen. Führerscheinen, Behinderten Parkausweisen, Lufthansa Mitarbeiterausweisen oder sogar die Bahncard 100. So etwas hab ich noch nicht gesehen! Man muss nur das nötige Kleingeld besitzen und alles ist möglich.

Auch haben wir schon in der kurzen Zeit hübsche Ladieboys gesehen und zu unserem Entsetzen auch viele Kinder-Prostituierte. Diese Kinder waren nicht älter als 15 Jahre. Mädchen im Alter von 5-7 Jahren, die so viel Make-up trugen und gereizte Anziehsachen anhatten. Nur durch die Größe wusste man, dass es sich um junge Mädchen handelte. Sie tanzten die für die Touristen ab 22 Uhr bis tief in die Nacht hinein. Meine bösen Blicke zu den (ekelhaften) Männer im Alter meines Opas kümmerten sie leider wenig!

Lars und Jil machen auch in Bangkok Backpacking.
Bangkok Backpacking


Gegrillte Skorpione auf einem Spieß oder Heuschrecken in einer Snacktüte? Das Street Food ist natürlich ein absolutes Muss, auch wenn man als Europäer manchmal ins Grübeln gerät. Wie lange wohl schon die Eier in der Sonne liegen? Aber Lars und ich haben uns sofort in das Essen Verliebt. Viel Reis, Gemüse, Nudeln und Sachen, von denen wir nicht wissen wollten, was es ist.

Einen kleinen Markt voll mit Garküchen besuchten wir auch bei unserem Bangkok Backpacking.

Überall funkeln die roten und weißen Lampions in der dunklen Stadt. Trotzdem ist es laut, voll, hektisch und von der Luft wollen wir gar nicht erst anfangen. Es ist so hektisch, dass wir sehr froh waren, in unserem hübschen Hotel mitten in Bangkok auf der 11. Etage einen großen Swimmingpool & eine Cocktailbar zu haben. Wir erholten uns ein wenig von dem Bangkok Backpacking Trubel und bewunderten dabei die riesige Skyline.
Auch einen Muay-Thai-Kampf haben wir uns in einer Arena angeschaut. Die Burschen waren zwar erst 16-17 Jahre alt, aber es war alles andere als ein Kinderkampf. Mit einem Tuk Tuk machten wir 3 Tage Bangkok unsicher; auch mit einem Taxi-Boot waren wir unterwegs…

In Bangkok Backpacking machen ist nicht ganz so einfach mit den kleinen Tuk Tuks.
In Thailand ist Boxen ganz angesagt.

Thailand ist ein sehr facettenreiches Land. Lese hier weiter von unseren ganzen Erfahrungen mit Elefanten, unserer Reise mit dem Roller und unserem Erlebnis im Nachtzug nach Chiang Mai.

Kommentare sind geschlossen.